Startseite Ladengeschäft
Aktuelle Termine
Datenschutz Kundeninformation
Flyer
Links Impressum





Firmen-Philosophie:



Alles begann mit der Anschaffung von unserem Beagle namens Curly im Oktober 2005.
Alles was wir bis dahin über Beagle gelesen hatten und gesagt bekamen konnten wir erst einmal vergessen, denn mit Curly war alles etwas anders!
Beagle gelten ja allgemein als sehr verfressen, was aber bei unserem schon mal nicht zutraf.
Fütterungszeiten waren ihr egal und es kam schon mal vor, dass sie nur an ihrem Futter roch und sich dann entschied nichts davon anzurühren. Ein anderes Mal wiederum schlang sie alles herunter.
Und wie das nun mal so ist, macht man sich ja schon so seine Gedanken, wie man dem Hund sein Fressen schmackhaft machen könnte. Also probiert man aus: Trockenfutter mit Dosenfutter zu kombinieren. Aber auch das Dosenfutter war nicht immer ihr Geschmack und nachdem wir keine Sorte mehr kannten, die wir nicht ausprobiert hatten, ließen wir auch das sein.
Das Trockenfutter kombiniert mit etwas Frischkäse, Lachsöl, Hüttenkäse, Quark oder Joghurt war dann kurze Zeit der Hit. Aber nach einigen Tagen war das dann auch nicht mehr angesagt.
Konsequent wurden dann die Fütterungs-Zeiten von uns eingehalten, aber das ist Curly eigentlich bis heute völlig egal....mal frisst sie und mal nicht.
Probleme mit dem Gewicht haben wir also bei unserem Beagle nicht.

Und auch in Sachen Leckerchen haben wir so einiges ausprobiert. Und was soll ich sagen... auch da mag Curly nur wenige Sachen.
Irgendwann kam ich somit auf die Idee Leckerchen selbst herzustellen, denn alle angefangenen Leckerchen-Packungen und Dosen haben wir immer verschenkt.
Ich begann also in kleinen Menge Leckerchen für Curly herzustellen und schon beim Zubereiten und Backen hatte ich die volle Aufmerksamkeit von ihr.
Das Backen der ersten Leckerchen war bereits ein voller Erfolg, es duftete herrlich und Curly saß die gesamte Back-Zeit vor dem Ofen.
Da es sich um Thunfisch-Leckerchen handelte war auch Kater Findus kaum zu bremsen und gesellte sich zu Curly vor den Ofen. Bis dato hatten die zwei eigentlich nicht so den Kontakt gesucht (Findus war bereits über 9 Jahre alt als Curly dazu kam), aber die Leckerchen änderten auch dies.

Und als dann endlich die Leckerchen fertig und abgekühlt waren, hatte ich 2 Vierbeiner an meiner Seite die probieren wollten. Für Kater Findus war das eines von vielen Leckerchen, die er so mag und für Curly war es ein voller Erfolg.

So kam es, dass ich ein Rezept nach dem anderen mir ausdachte und ausprobierte. Immer mit zwei Leckermäulchen wartend vor dem Ofen.
Und nachdem ich auch andere Hunde probieren ließ und man mich auf die Leckerchen ansprach, war die Idee geboren, dass mache ich jetzt im größeren Stil.

Jetzt haben wir also auch einen gefräßigen Beagle, zumindest was Leckerchen angeht, und einen noch zufriederenen Kater als zuvor.

Der einzige Nachteil, den es bei dem ganzen gibt, ist dass Curly und Findus nun fast jeden Tag den Duft von Leckerchen ertragen müssen ohne dabei mehr zu bekommen und zusätzlich noch zusehen müssen, dass die Leckerchen außer Haus getragen werden. Würde zu gerne wissen, was die beiden darüber so denken!

Die Logos, Fotos und Texte sind Eigentum © von "Hund & Katz" Viola Hering